Asiatisches Rindfleisch aus dem Wok - Rezepte - einfach, schnell und lecker. Chefkoch Norbert kocht.

GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Asiatisches Rindfleisch aus dem Wok

Asiatisches Rindfleisch aus dem Wok

Einkaufsliste:
  • Rindfleisch zum Kurzbraten, mager, 250 g
  • Orange, Bio, 1 St.
  • Paprikaschote, rot
  • Maiskolben, klein, eingelegt, 3 St.
  • Möhren, 2 St.
  • Zuckerschoten, 100 g
  • Chilischoten, rot, 2 St.
  • Ingwer, 1 kl. Stück
  • Knoblauch, 1 Zehe
  • Rapsöl, 2 EL
  • Hoisin - Sauce, 2 EL
  • Soja - Sauce, 1 EL
  • Rinderfond, 2 EL
  • Pfeffer

Vorbereitung:
  • Orange heiß abspülen und trocknen,
  • Schale dünn abschälen und in feine Streifen schneiden,
  • in kochendem Wasser ca. 1 min. blanchieren, auf Küchenkrepp trocknen,
  • Orange halbieren und Saft auspressen,
  • Paprikaschote mit einem Sparschäler schälen,
  • vierteln, entkernen und in mundgerechte Würfel schneiden,
  • Maiskolben längs halbieren bzw. vierteln,
  • Möhren schälen, quer halbieren und in dünne Streifen schneiden,
  • Zuckerschoten putzen,
  • Chilischoten längs halbieren, am Stiel zusammenlassen, Kerne entfernen,
  • Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden,
  • Knoblauchzehe auspressen,
  • Rindfleisch in mundgerechte Streifen schneiden

Zubereitung:
  • in einem Wok das Öl erhitzen,
  • die Rindfleischstreifen scharf anbraten, anschließend herausnehmen,
  • Paprika und Möhren in den Wok geben, ca. 1 min. unter Rühren anbraten,
  • Maiskolben und Zuckerschoten dazugeben,
  • Ingwer, Knoblauch und Chilischoten hinzufügen und kurz mitbraten,
  • Orangenschale, die Hälfte des Orangensaftes, die Hoisin - Sauce und
  • die Soja - Sauce zufügen,
  • ca. 2 min. aufkochen lassen,
  • mit Pfeffer, Orangensaft und Rinderfond abschmecken,
  • die Rindfleischstreifen zufügen und
  • noch eine weitere Minute kochen,
  • sofort servieren

Tipps:
  • Damit das Fleisch zart bleibt, solltet ihr gutes, abgehangenes Rindfleisch zum Kurzbraten nehmen: Filet, Rumpsteak oder Hüftsteak.
  • Hoisin - Sauce ist eine süßliche Variante der Sojasauce. Es liegt an euch, wie fruchtig süß das Gericht schmecken soll.
  • Statt des Rapsöl könnt ihr auch Sesamöl oder Erdnussöl verwenden.

Dazu passt:
Als Begleitung bei asiatischen Wok - Gerichten eignen sich eisgekühlte restsüße Weißweine  (z.B. Riesling Auslesen aus dem Rheingau).

Zurück zum Seiteninhalt